Schneeeulen

Gestern sah ich auf ZDF info einen Film über Schneeeulen, und darüber, wie schwer es für die Euleneltern ist, ihre Jungen durchzubringen, wenn es nicht genügend Lemminge – wohl ihre Hauptnahrungsquelle – gibt. Normalerweise, so hieß es, würden sich Lemminge alle vier Jahre explosionsartig vermehren, und dies sei dann ein gutes Jahr für die Schneeeulen, die dann bis zu zwölf Eier legten.

Das Schneeeulenpaar in der gestrigen Sendung hatte drei oder vier Junge. Eins davon starb während der Dreharbeiten.

Auch Eisbären – so habe ich in früheren Sendungen gehört – fänden durch den Rückgang des Eises nicht mehr genügend Nahrung und strandeten – bei ihrer Reise auf Eisschollen – gelegentlich auf Inseln, von denen sie nicht mehr wegkämen.

Advertisements