Nicht wundern

Neues Theme – nicht wundern. Das andre war einfach zu duster.

Die Welt ist doch voller Farben, da soll im Blog auch ein wenig davon sein. Die Headerbilder hier wechseln durch und die meisten scheinen Farbe zu haben.

Es gibt Leute, die reden, auch wenn der Inhalt nicht verständlich ist. Es gibt Leute, die müssen anschaffen und tun das auch. Fast ständig. Die mögen das.

Was für eine Verantwortung!

Advertisements

Wieder ein neues Theme

Wieder gibt es ein neues Theme. Das vorherige (Eighties) taugte gerade mal für die Dauer des Krankseins, weil die große Schrift auch gut vom Sessel aus zu lesen war. Insgesamt war es mir aber zu protzig – Bild wie Schrift, so laut muss ich nicht mehr sein.

Diesmal habe ich Intergalaktik. Es zeigt all das, was ich gezeigt haben möchte:

  • Abonnierte Blogs,
  • Schlagwörter, gesammelt und auch unter den einzelnen Beiträgen (!)
  • und Karteikarten.

Man kann ein Headerbild einfügen oder es weglassen. Da ich gerade ein gefälliges habe, füge ich es aber ein. Und es hat ‚Read more‘, was ich zwar nicht wünschte, womit ich aber leben kann.

[packa], tschüß, servus!

Eighties Theme

Um einmal zusammenzufassen, was das Eighties-Theme an Vorteilen bietet… ich habe mir die Lesefreundlichkeit und Übersichtlichkeit angesehen.

Klickt man auf die kleinen Balken rechts oben, gelangt man zur Linkliste und anschließend zu den Schlagwörtern. Sehr gut!

Klickt man auf die Balken links, kommt man zu den Karteikarten. Auch gut!

Somit ist alles gut! Es sei denn, man findet die Schrift zu groß. Man könnte den Eindruck haben, sie springe einen förmlich an, wenn man zu nahe vor dem Bildschirm sitzt.

Aber I personally sitze sehr weit weg.

Theme-Wechsel

Nun probiere ich doch einmal einen Theme-Wechsel… wenn auch die Tags verschwunden zu sein scheinen… aber die Schrift ist angenehm zu lesen. Dies hier ist jetzt Eighties, angepasst an mein Schönheitsgefühl – ich bin kein 1980er-Fan.

Butterbrot heißt auf russisch übrigens auch [butterbrot] – бутерброд, obwohl Butter масло heißt und Brot хлеб. Aber das verhält sich mit vielen anderen Wörtern auch so – Fremdwörter werden einfach übernommen und mit kyrillischen Buchstaben geschrieben. Erst heute stolperte ich über ein Foto, das mit пейзаж betitelt war: paysage (Landschaft).