W wie: wenn man nachts nicht schlafen kann

Wenn man nachts nicht schlafen kann… anscheinend geht es mehreren Leuten so.

Wenn man nachts nicht schlafen kann… nützt es zum Beispiel nichts, Probleme zu wälzen; weil man die Personen, mit denen die Probleme zu tun haben, grad nicht da hat. Also kann man getrost schlafen und Kräfte sammeln und morgens beim Zähneputzen (und dieser Zeitraum reicht!) entscheiden, wie man in der Sache vorgeht.

Wer gerne einschlafen möchte, kann sich auch in den Schlaf wiegen. Ja, verehrte Generation der Aufgeklärten! Auch Erwachsenen habe Grundbedürfnisse und brauchen manchmal entsprechende Beruhigung, um in den Schlaf zu finden. Das Stimulieren im Gleichgewichtsorgan des Ohres kommt dabei zu Hilfe. Schaukeln. Schäkern. Hüfte oder Becken. Solange, bis man müde ist. Sich Pausen genehmigen. Schaukeln… pausieren… schaukeln… Das Gleichgewichtsorgan  wird es danken.

Sollte man aktiv sein (wollen), kann man auch aufstehen und ungeliebte Tätigkeiten verrichten. Ist einem dies zu lästig, ruht man sich noch ein bisschen aus. Und ruht… und ruht…

Advertisements