T wie Themaverfehlung

Manchmal fällt es einem wie Schuppen von den Augen. Das (kleine) Problem, das man hat, wird sich nie ändern. Denn man weiß nicht, wozu.

Nimmt man zwei Kilo ab, ist man zwar zwei Kilo leichter, der Bauch aber deswegen nicht kleiner oder straffer. Denn anstatt prall ausgefüllt, wabbelt er dann lustlos herum und stört fast genauso wie mit 2 Kilo mehr. Die Hosenbunde tun ihr übriges dazu und teilen die Masse noch in zwei Teile – die eine nach oben, die andere nach unten. Und ständiger Druck an derselben Stelle sorgt dafür, dass das auch so bleibt.

Hosen ohne Bund erreichen zwar ein optisch ansprechenderes Bild, sitzt man aber bequem eine längere Zeit, biegt sich auch dieser Bund um und erzeugt das gleiche Ergebnis wie ein fester Hosenbund.

Außerdem will man auch nicht streng fasten, denn das hat man schon gemacht, und das Ergebnis ausgiebig gelebt. Zwar mit weniger Kilos und extrem leichtfüßig, aber irgendwie formenlos, ätherisch, neben sich stehend. War man überhaupt noch da – so ohne prägnante Pfunde? Da würde man sich neu orientieren müssen!

Aber bis dahin bewahren wir Ruhe – und essen erst mal was.

Advertisements