Die Listensammlerin

Die Listensammlerin von Lena Gorelik ist ein Hörbuch mit 6 CDs, von denen jede etwa eine Stunde dauert. Die ersten drei hörte ich an drei unterschiedlichen Tagen, jeweils auf dem Sofa ruhend, was etwas langweilig war, aber dennoch spritzig, denn die Vorleserin Eva Meckbach liest manchmal frisch und frech von der Leber weg. Gerade die Zwiegespräche werden sehr launig vorgetragen, was den geneigten Zuhörer mitunter ermuntern kann.

Die CDs 4 – 6 hörte ich während des Nähens einfacher Dinge. Das war kurzweilig, ich bekam aber nicht alles mit, was aber nicht an der Geschichte lag.

Die Geschichte beginnt damit, dass Sofia schon als Kind für alles Listen geschrieben hat – erstaunlich, wie man sich darin wiederfindet. Im folgenden hört es sich so an, als würde die Autorin ihr Leben erzählen (was so stimmen kann oder auch nicht). Jedenfalls erfährt man viel kultur- und landestypisches aus Russland. Wer das aushält wird sich an den kleinen, unerwarteten Schätzen des (Hör-) Buches erfreuen können.

Empfehlenswert!  ***

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s